Du bist Deutschland
Home|Ideen-Kalender|Ideen-Buch|Links|Kontakt|Förderer|Impressum

Logo-Jeden Tag eine gute Idee
    Bild 1
    Bild 2

Integrativer Wintersport

17.04.2008
Zu meiner Person

Andrea Giebeler
Website: http://www.unser-kind-mit-down-syndrom.de
Alter: 41
Tätigkeit: Hausfrau/Hausmann
Sonst. Tätigkeit: Sprecherin der Elterngruppe “Unser Kind mit Down-Syndrom“

Meine Idee

Behinderte und nicht behinderte Kinder sollen zusammen spielen: z.B. beim Münsteraner Wintersportangebot mit vielfältigen Turngeräten, die behindertengerecht ausgebaut werden sollen.

Meine Idee im Detail

Integratives Sporteln findet in Münster (Westf) sonntags morgens in den Wintermonaten von 10:00 - 13:00 Uhr in bestimmten Schulsporthallen als Bewegungsalternative für Kinder von 0-12 Jahren mit ihren Familien statt. Hierbei werden verschiedene Bewegungsbaustellen, große Trampoline, verschiedene Turngeräte wie Barren, Bänke, Kästen und Schaukeln miteinander verbunden und viele Kleingeräte wie Reifen, Stricke, Rollbretter, Bälle und Tücher aufgebaut. Alle Kinder und auch andere Familienmitglieder können sich an allen Geräten und Sachen ausprobieren.
Meine Idee:
Dieses Sporteln in einer bestimmten Sporthalle der Stadt so zu organisieren, dass auch behinderte Kinder mitmachen können. Wichtig wäre es hierbei vor allem, dass es eine größere Menge an Betreuern gibt, die behinderte Kinder zwangsläufig brauchen. Die Bewegungsbaustellen sollten dabei so aufgebaut sein, dass auch behinderte Kinder diese bewältigen können. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, Kinder mit Rollstühlen zu integrieren, indem man gewisse Freiflächen schafft, auf denen sich Rollstühle bewegen könnten.

Meine Idee ist gut für ein kinderfreundliches Deutschland, weil...

die Möglichkeit des "Sportelns" in den Wintermonaten hier in Münster eine gute Sache ist, damit sich die Kinder auch in dieser Jahreszeit bewegen können. Für Familien mit behinderten Kindern besteht jedoch häufig eine Hemmschwelle, dieses Angebot zu nutzen. Ein spezielles Angebot für behinderte und nicht behinderte Kinder wäre toll, weil dabei eine Integration auf sportlicher und spielerischer Ebene stattfindet. Kinder ohne Behinderung lernen dabei Rücksicht zu nehmen auf die Kinder mit Behinderung, die oft langsamer sind oder anders aussehen oder auch gewisse Dinge nicht schaffen und unterstützt werden müssen.

Zurück zum Ideen-Kalender