Du bist Deutschland
Home|Ideen-Kalender|Ideen-Buch|Links|Kontakt|Förderer|Impressum

Logo-Jeden Tag eine gute Idee
    Bild 1

Tanzen für einen guten Zweck

01.04.2008
Zu meiner Person

Heike Harrison
ku:llj - dance for a Chance - e.V.
Website: http://www.kullj.de
Alter: 40
Tätigkeit: Angestellte/r
Sonst. Tätigkeit: 1.Vorsitzende ku:llj e.V.

Meine Idee

Fünf Jugendliche wollen benachteiligten Kindern helfen. Sie tanzen auf Veranstaltungen wie z.B. Straßenfesten. Ihre Gage spenden die Tänzer Vereinen, die sich für Kinder einsetzen.

Meine Idee im Detail

Die Tanzformation ku:llj besteht seit Februar 2005 und setzt sich aus fünf Tänzern/innen und zwei Betreuern zusammen.
ku:llj tanzt auf verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. Straßenfesten, Stadt- und Betriebsfesten, Geburtstagen, Hochzeiten, Sportveranstaltungen usw. Dabei verzichten die Tänzer komplett auf eine Gage. Sie machen zur Auflage, Ihre Projekte, die sie gerne finanziell unterstützen möchten, vorzustellen und sammeln Spenden für diese.
Vereine wie z.B. Herzenswünsche e.V., Kindernothilfe, Roter Keil, die Tafeln des Caritasverbandes Emsdetten-Greven usw. wurden schon damit unterstützt.
Für das Jahr 2008 wurde das Projekt „Mondscheinkinder“ bzw. XP-Selbsthilfegruppe von den Jugendlichen ausgewählt. Nur 50 Menschen in Deutschland sind von der sogenannten Mondscheinkrankheit betroffen. Sie leiden aufgrund eines genetischen Defektes an XP (Xeroderma pigmentosum) und müssen die Sonne meiden und ihre Haut vor UV-Strahlen schützen, da diese bei ihnen Entzündungen hervorrufen und sich zu Hautkrebs weiterentwickeln. Die Jugendlichen wollen ihrem von dieser Krankheit betroffenen Freund Jalal helfen. Bereits im Jahr 2005 konnte die Tanzformation schon 36 Packungen Sonnenschutzcreme ertanzen, die nicht mehr von den Krankenkassen übernommen werden.
Im Jahr 2007 wurde die Tanzformation ku:.llj mit der „Goldene Göre“ des Deutschen Kinderhilfswerks ausgezeichnet.

Meine Idee ist gut für ein kinderfreundliches Deutschland, weil...

die Jugendlichen mit ihrem Hobby „dem Tanzen“ sich nicht nur für einen guten Zweck einsetzen, sondern auch ein Beispiel für andere Kinder und Jugendliche sein können.
Die Jugendlichen zeigen den Mut und den Willen, etwas für andere zu tun.

Zurück zum Ideen-Kalender