Du bist Deutschland
Home|Ideen-Kalender|Ideen-Buch|Links|Kontakt|Förderer|Impressum

Logo-Jeden Tag eine gute Idee

Kampf ums Kind - Es geht auch anders!

14.04.2008
Zu meiner Person

Nico Burmeister
Alter: 27
Tätigkeit: Angestellte/r

Meine Idee

Für mehr Eigenverantwortung der Eltern und weniger Rechtsstreit steht das sogenannte "Cochemer Modell", eine neue Kooperation zwischen Richtern, Psychologen und Jugendamt.

Meine Idee im Detail

An den Kindern orientierte Hilfen bei Trennung und Scheidung durch Vernetzung von Familiengerichten, Anwälten, Jugendämtern, Beratungsstellen, Kindertagesstätten und Schulen.

Als Familienrichter beim Amtsgericht Holzminden wollen wir unseren Teil dazu beitragen, um möglichst die negativen Folgen einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu vermeiden bzw. gering zu halten.

Um dies zu ermöglichen, soll in Sorge- und Umgangsrechtsverfahren stärker als bisher die Stärkung der Elternkompetenz zur eigenständigen Regelung der Fragen, die gemeinsame Kinder betreffen, in den Mittelpunkt gestellt werden. Dem Kindeswohl soll tatsächlich mehr Bedeutung zukommen. Insbesondere soll möglichst vermieden werden, dass ein Elternteil als "Verlierer" den Gerichtssaal verlässt, da dann auch immer das Kind verliert.

Erklärtes Ziel der Familienrichter ist es, durch eine schnelle Verfahrenseinleitung die einem Anhörungstermin vorangehende schriftliche Auseinandersetzung, die sowohl Kindeseltern als auch Kinder zusätzlich belastet, zu vermeiden. Die Kindeseltern sollen in einer binnen zwei Wochen angesetzten mündlichen Anhörung ausführlich zu Wort kommen.

Diese Änderungen sind angelehnt an die sogenannte "Cochemer Praxis". Hier wird das klare Ziel verfolgt, die Eltern in Trennungs-/ Scheidungsverfahren in der Wahrnehmung ihre elterlichen Verantwortung zu stärken.Das Wohl der Kinder steht dort im Vordergrund: Recht der Eltern auf Umgang mit ihren Kindern und umgekehrt, auch nach einer Trennung. Der wesentliche Unterschied zwischen der Cochemer und der sonst in Deutschland üblichen Rechtsprechung ist, dass mit diesen Vorsätzen tatsächlich Ernst gemacht wird und wirksam vorgegangen wird:

Streitigen Kindschaftssachen wird Eilbedürftigkeit zugemessen, die Verhandlung findet innerhalb von 2 bis 3 Wochen statt. Andernorts sind ein halbes Jahr und länger die Regel.
Weitere interessante Informationen finden Sie auf der Internetseite
www.ak-cochem.de.

Meine Idee ist gut für ein kinderfreundliches Deutschland, weil...

das Wohl der Kinder in den Mittelpunkt von Scheidungsverfahren gestellt wird und den Eltern wieder die eigenständige Verantwortung für ihre Kinder verdeutlicht wird.

Zurück zum Ideen-Kalender